deenpt

insta square

10. Juni 2020: Salva Vidas -
Nachhaltiger Leben retten

200px Flag of Germanysvg Die ganze Welt leidet unter der Corona-Pandemie. Das Leid ist vielfältig, es betrifft Mensch und Tier. An vielen Stellen fehlt Geld für das Notwendigste. In Deutschland hält sich dieses Leid infolge der wirtschaftlichen Kraft unseres Landes in Grenzen. Andere Länder, insbesondere solche, deren Wirtschaft stark vom Tourismus abhängt, stehen am Rande des Ruins.

Portugal ist ein solches Land und Madeira ist eine portugiesische Insel. Die madeirensische Wirtschaft leidet – und mit ihr die madeirensische Bevölkerung. Da es oft am Nötigsten fehlt, muss an vielen Stellen gespart werden. Und wir reden hier nicht von einem Sparen an Luxus. Es geht es oft um das nackte Überleben. Auf der Strecke bleiben hier als erste die Haustiere. Wer denkt schon an die Kastration eines Haustieres, wenn die Existenz auf dem Spiel steht?

 

logo protected 

Wir alle aber wissen, was das Unterlassen einer Kastration zur Folge hat. Unkontrolliertes, exponentielles Wachstum der Tierpopulation. Und damit auch ein exponentielles Wachstum des Tierleids.

Wir alle wissen aber auch, dass der erhobene, moralische Zeigefinger nicht angebracht ist. Es wäre zynisch, würde er aus Deutschland erhoben werden. Und es würde auch niemandem helfen. Keinem Menschen – und erst recht keinem Tier.

Vamos lá hat es sich daher in Kooperation mit VetMadeira zur Aufgabe gemacht, alles in unserer Macht Mögliche zu tun, um dieses Leid nachhaltig zu vermeiden. Wir werden in den nächsten Monaten bedürftige Familien darin unterstützen, ihre Haustiere zu kastrieren. Vamos lá wird die Kosten für die Kastration von 100 Haustieren übernehmen. Die Familien ihrerseits werden ihre Tiere chippen und registrieren lassen. Das sorgt dafür, dass diese Tiere nicht viele hundert Nachkommen haben werden und es sorgt dafür, dass die Tiere „personalisiert“ sind. Das hilft allen. Den Familien und ihren Tieren, aber auch den Tierschützern, die sich um die Tiere Madeiras sorgen und die ansonsten niemals erfolgreich sein werden können, da die schiere Anzahl Not leidender Tiere nicht zu bewältigen sein würde.

Wer dies gut findet, darf uns gerne mit einer Spende unterstützen. Dann würden aus den 100 Tieren vielleicht viele Hundert. Denn nur so werden wir unser Ziel erreichen, dass Madeira eines Tages nicht nur die Insel des ewigen Frühlings ist, sondern auch die Insel ohne leidende Straßentiere.

Vamos lá, Madeira

Den Fortschritt unseres Programms findest Du tagesaktuell im grünen Facebook-Slider oben links.

 

200px Flag of Madeirasvg A Associação Vamos Lá Madeira acredita que uma das medidas mais importantes para combater os maus tratos a animais de companhia, assim como o abandono, é a esterilização/castração destes mesmos. A maioria dos animais que têm ninhadas pertencem a famílias carenciadas que nao têm meios para fazer esta cirurgia.

A situação actual veio trazer mais dificuldades ás famílias que dependiam do setor do turismo para sobreviver e a Associação nao poderia ficar indiferente. Lançamos assim o Programa Salva Vidas, que disponibiliza a famílias com baixos rendimentos a esterilização e castração dos seus animais de companhia de forma totalmente gratuita. Este programa estará operacional inicialmente para fêmeas, que consideramos mais urgente, mas de futuro irá abrangir também os machos.

Para se candidatar deverá enviar um email para Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ou deslocar-se até à clinica para preencher a nossa ficha. Agradecemos todo o apoio e colaboração da Clinica Veterinária Vetmadeira que será o centro deste programa.

Para podermos continuar com este programa por muito tempo precisamos do apoio de todos e qualquer donativo fará toda a diferença.

A Associação Vamos Lá Madeira é uma associação alemã legalmente constituída e operacional na ilha da Madeira desde Abril de 2014.

Vamos lá, Madeira

22. März 2020: Entdecke die Unmöglichkeiten...

Was am 17. März 2020 gerade noch so denkbar war, war am 22. März 2020 faktisch unmöglich. Dennoch sind Gil und Fava an diesem Tag von Funchal aus zu ihren Familien geflogen. Es gab ja auch keine Ausflugssperre...

17. März 2020: F... you, Corona

Aus Wikipedia:

Der Verein (etymologisch aus vereinen ‚eins werden‘ und etwas ‚zusammenbringen‘) bezeichnet eine freiwillige und auf Dauer angelegte Vereinigung von natürlichen und/oder juristischen Personen zur Verfolgung eines bestimmten Zwecks, die in ihrem Bestand vom Wechsel ihrer Mitglieder unabhängig ist.

Und aus dem Leben:

In diesem Falle sind viele Menschen "eins geworden" und haben nahezu Unmögliches geschafft. Wenn unsere Schützlinge heute Abend tatsächlich mit Lea und Carl zusammen abheben und in der Nacht zu ihren Familien kommen, dann war das nur vereint möglich.

Und es stinkt nicht, denn es ist kein Eigenlob. Ich (A.K.) war nur unmaßgeblich beteiligt.

10. März 2020: Wie im Lotto...

3. März 2020: And the Oscar flies to...

Seite 1 von 37

Vamos lá bei Instagram

Hier findet Ihr unsere Posts auf insta Insatgram - täglich aktuell.

Wenn es Euch gefällt, dann folgt uns bitte.

 

 

Deine Spende

hilft den Tieren Madeiras.

Kreissparkasse Saarpfalz
Vamos lá Madeira

IBAN: DE80 5945 0010 1030 2064 92
BIC: SALADE51HOM

 1,5 % entfallen als Gebühren an Paypal

Herzlichen Dank!

Einfach spenden

Du bestellst hin und wieder bei Zooplus oder Amazon?

Dann klicke einfach


und erfahre, wie einfach es sein kann, dem Vamos lá Madeira e.V.
und seinen Tieren zu helfen.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen